Schlagwörter

Virtuelle Windows Azure-Computer und virtuelles Netzwerk sind ab sofort allgemein verfügbar. Zudem wurden neue Preise für virtuelle Computer, virtuelles Netzwerk und Cloud-Dienste eingeführt.

Virtuelle Computer und das virtuelle Netzwerk unterstützen Sie dabei, die sich ändernden Unternehmensanforderungen durch die Bereitstellung einer bedarfsgesteuerten, skalierbaren Infrastruktur zu erfüllen. Mit diesen Infrastruktur-Diensten können Sie Ihre Rechenzentren und Arbeitsauslastungen in die Cloud erweitern, während Sie gleichzeitig Ihre vorhandenen Fähigkeiten und Investitionen nutzen. Mit diesen Diensten haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Stellen Sie Microsoft SharePoint-Farmen innerhalb weniger Minuten bereit, ohne vorher in Hardware zu investieren. Integrieren Sie vollständig vertrauenswürdigen Code, um umfangreiche Apps auszuführen und Websites für die Zusammenarbeit mit Internetzugriff bereitzustellen.
  • Bauen Sie Ihre neueste App auf oder erweitern Sie Datenmärkte in der Cloud mithilfe von virtuellen Computern als stabile Infrastruktur für Microsoft SQL Server-Software. Skalieren Sie bedarfsgerecht und schließen Sie mithilfe des virtuellen Netzwerks Ihre lokale Infrastruktur an.
  • Nutzen Sie schnelle Innovationen mithilfe der Cloud für die Entwicklung und Testszenarien. Sie können ganz schnell ein Testlabor oder eine Sandbox erstellen und dabei in Ihrem Lern-, Entwicklungs- und Aufbauprozess flexibel bleiben.

Schauen wir uns die Neuigkeiten mit der allgemeinen Verfügbarkeit der Virtuelle Windows Azure-Computer und virtuelles Netzwerk genauer an:

Neue Instanzen mit viel Speicherkapazität für virtuelle Computer
Wenn Ihre Apps mehr Speicherkapazität benötigen, bieten die neuen 28-GB- und 56-GB-Instanzen diese Kapazitäten.

Aktualisierte SLA
Wenn Sie mehrere Instanzen von virtuellen Computern bereitstellen, stellt Microsoft mit Windows Azure eine zu 99,95 Prozent pro Monat finanziell abgesicherte Vereinbarung zur Serviceebene (SLA) bereit.

Kundensupport
Das Kundensupport-Team steht Ihnen für die Problembehebung jeden Tag rund um die Uhr zur Verfügung. Windows Azure verfügen über mehrere maßgeschneiderte Support-Pläne für Ihre Anforderungen – vom grundlegenden Entwicklersupport bis hin zum Premier Support. Wenn Sie mit Windows Azure arbeiten, haben Sie nur einen Lieferanten, den Sie für Ihre lokalen und Cloud-Anforderungen kontaktieren müssen.

Zulässige Arbeitsauslastungen
Die besten Microsoft Server-Produkte wurden für die Ausführung auf virtuellen Computern getestet, einschließlich Microsoft Dynamics NAV 2013, SharePoint Server 2013, BizTalk Server 2013 und viele mehr. Wir bieten außerdem vorbereitete virtuelle Computerimages, z. B. BizTalk Server und SQL Server, durch die virtuelle Windows Azure-Computerimagegalerie auf der Basis eines Stundensatzes. Vorbereitete Linux-Images, z. B. CentOS, Ubuntu und Suse Linux Enterprise Server (SLES), werden in der Imagegalerie von kommerziellen Händlern bereitgestellt. Weiterhin stehen Ihnen die zahlreichen beliebtesten Open-Source-Anwendungen als vorbereitete Images in VM Depot, einem Community-Portal auf Self-Service-Basis, zur Verfügung.

Preissenkungen für virtuelle Computer und Cloud-Dienste
Das enorme globale Unternehmenswachstum ermöglicht es Microsoft’s Windows Azure, die Größenvorteile an Sie weiterzugeben und Ihnen wettbewerbsfähige Preise in allen Regionen anzubieten. Windows Azure bietet Ihnen folgende neue Preise und Erweiterungen:

  • Virtuelle Windows-Computer zu reduzierten Vorschaupreisen bis zum 31. Mai für Standardinstanzen. Die neuen allgemeinen Verfügbarkeitspreise gelten ab dem 1. Juni 2013. Für eine kleine Instanz gilt der neue Preis 0,0671 € pro Stunde.
  • Preise für virtuelle Linux-Computer für Standardinstanzen um 25 Prozent gesenkt. Ab dem 16. April 2013 werden die Preise für kleine, mittlere, große und sehr große Instanzen um 25 Prozent gesenkt. Der Preis für eine kleine Linux-Instanz beispielsweise wird von 0,0596 €pro Stunde auf 0,0447 € pro Stunde in allen Regionen gesenkt.
  • Preise für virtuelle Netzwerke von 0,0373 € pro Stunde gültig ab dem 1. Juni 2013. Bis zum 1. Juni können Kunden das virtuelle Netzwerk kostenlos nutzen.
  • Preise für Cloud-Dienste für Web- und Workerrollen um 33 Prozent für Standardinstanzen gesenkt. Ab dem 16. April 2013 sinkt der Preis für kleine, mittlere, große und sehr große Instanzen um 33 Prozent. Der Preis für eine kleine Workerrolle beispielsweise wird von 0,0894 € pro Stunde auf 0,0596 € pro Stunde in allen Regionen gesenkt.
  • Höherer Wert der Sonderangebote für die kostenlose 90-Tage-Testversion, MSDN und Microsoft Partner Network. Diese Sonderangebote umfassen nun 50 Stunden Nutzung unserer Instanzen mit hoher Speicherkapazität pro Monat. Dieses Sonderangebot endet am 1. Juni 2013.

Auf der Preisdetailseite erhalten Sie umfassende Informationen zu allen Preisänderungen.

Advertisements