Schlagwörter

Ein einzelner Anwender mit mehreren Identitäten auf unterschiedlichen Systemen, Anwendungswebseiten oder mit unterschiedlichen FTP- oder Emailaccounts muss sich heutzutage die zahlreichen Passwörter selbst merken. Zudem kann ein globales Passwort nicht genutzt werden, da der Verlust eines solchen universal eingesetzten Passwortes ein Sicherheitsrisiko für alle genutzten Dienstleistunen darstellen würde. Es ist lästig, auf Dauer den Überblick über all diese Passwörter zu behalten. Aber es gibt Abhilfe!

Inhalt

Installation
Konfiguration
Anwendung der KeePass Einträge
Anwendung von KeePass für URLs mit Loginformularen
Anwendung von KeePass für passwortgesicherte Dokumente
Zusammenfassung

KeePass Password safe ist ein Passwortmanager, der Ihnen in sicherer Art und Weise bei der Verwaltung Ihrer Passwörter hilft. Sie können all Ihre Passwörter in eine Datenbank einspeisen, die entweder durch ein Masterpasswort oder durch eine Schlüsseldatei gesichert ist. Folglich müssen Sie sich nur ein Masterpasswort einprägen oder die zur Entsperrung der kompletten Datenbank benötigte Schlüsseldatei auswählen können. Ganz davon abgesehen lagert das Programm Ihre Passwörter in einer äußert verschlüsselten Datenbank (hierfür werden AES und Twofish Algorithmen genutzt).

Außerdem ist dieser kleine Passwortmanager eine kostenlose Open-Source-Cross-Platform-Software für Windows, wobei inoffizielle Ports für Linux, Mac OS X, iOS und Android bestehen. Zudem gibt es Apps für Windows Phone, Android & iOS.

Schlüsselmerkmale

KeePass ist nicht nur flexibel und erweiterbar, sondern bietet auch viele Konfigurationsmöglichkeiten. Die Schlüsselmerkmale sind:

  1. Es unterstützt eine Authentifizierung über zwei Faktoren sowie die „Sicherer Desktop Windowseinstellung“, die gegen Keylogger schützt.
  2. KeePass unterstützt Passwortgruppen. Sie können Ihre Passwörter sortieren (beispielsweise für Windows, Internet, Meine Webseite etc.). Sie können Passwörter in andere Gruppen verschieben, indem Sie auf diese mit der Maustaste klicken und die Taste gedrückthalten und anschließend in ein anderes Fenster platzieren.
  3. Das leistungsstarke auto-type feature kann Nutzernamen und Passwörter für Sie in andere Fenster eintragen.
  4. Das Programm kann die Datenbank in verschiedene Formate exportieren.
  5. Keepass kann Daten aus den 30 am häufigsten genutzten Passwortmanagern importieren.
  6. Sie können ihre Passwortliste oder das aktuell angezeigte Fenster drucken. Durch die Nutzung des Context-Menüs Ihrer Passwortliste können Sie Passwörter oder Nutzernamen schnell und bequem in die Zwischenablage kopieren.
  7. Das Suchen in der Passwortdatenbank ist möglich.
  8. Das Programm beinhaltet einen starken Passwortgenerator (Sie können die möglichen anzugebenden Zeichen, die Länge und allgemeine Regeln etc. selbst bestimmen).
  9. Das Programm unterstützt mehr als 30 Sprachen.
  10. Die KeePass Features können mit benutzerdefinierten Plugins erweitert werden: z.B. Unterstützung für weitere Import/Export Formate, Backup Features, Netzwerkfeatures etc.

Installation

Um KeePass zu installieren, laden Sie bitte die .exe Datei herunter, führen diese aus und folgen den Anweisungen des Installationsassistenten. Im Firmenumfeld empfehle ich sich an Ihren IT-Support zu wenden da hier eventuell Vorgaben zu berücksichtigen sind oder Sie im Idealfall Unterstützung für die Installation erhalten.

Voraussetzungen:

  1. Lokale Installationsrechte auf dem Gerät
  2. Ein unterstütztes Betriebssystem

Für Support/Voraussetzungen/Downloads schauen Sie bitte hier:
http://keepass.info/download.html

Bemerkung: KeePass ist sowohl in der „Classic Edition“ als auch in der „Professional Edition“ verfügbar. Während die Classic Edition nur auf Windows läuft, funktioniert die Professional Edition neben Windows auch auf Linux und Mac OS X.

Konfiguration und Anwendung

Diese Abschnitte beschreiben die Schritte, um Keepass zu konfigurieren. Gefolgt werden diese Schritte von zwei Beispielen zur Nutzung von KeePass (die Anwendung von KeePass für URLs mit Loginformularen sowie die Nutzung für passwortgesicherte Dokumente).

Konfiguration

Dies ist eine Liste der Schritte, um KeePass zu konfigurieren:

  1. Erstellen Sie eine Datenbank
  2. Fügen Sie einen Eintrag hinzu
  3. Speichern Sie die Datenbank ab

Das Erstellen einer Datenbank

Der allererste Schritt zur Anwendung von KeePass besteht darin, eine Datenbank zu erstellen. KeePass wird all Ihre Passwörter in dieser Datenbank lagern. Um eine solche Datenbank zu erstellen, klicken Sie entweder auf “Datei – Neu” im Hauptmenü oder wählen die Schaltfläche am äußerst linken Rand der Symbolleiste aus.

Als nächtes erscheint ein Fenster, das Sie auffordert, ein Masterpasswort oder eine Schlüsseldatei anzulegen. Die Datenbank wird mit dem von Ihnen eingetragenen Passwort verschlüsselt.

Das von Ihnen hier eingegebene Passwort wird das einzige Passwort sein, an das Sie sich von nun an erinnern müssen. Es sollte lang sein und aus gemischten Zeichen bestehen. Beachten Sie, dass jemand Zugang zu Ihrer Datenbank erhalten könnte, wenn die Datenbankdatei gefunden und das Passwort erraten wird. Zunächst beschränken wir uns aber auf Passwort und lassen die Schlüsseldatei außen vor.

Im nächsten Dialogfenster können Sie einige allgemeinen Datenbankeigenschaften konfigurieren. Zunächst lassen wir alles wie gehabt und klicken auf [OK].

Das Hauptfenster ist nun offen und Sie sehen die eingetragenen Gruppen links und die aktuellen Passworteinträge rechts. KeePass hat bereits einige Standardgruppen für Sie angelegt, die Sie nach Belieben löschen und durch eigene ersetzen können.

07

Einen Eintrag hinzufügen

Um ein Passwort in der Datenbank zu lagern, klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster und wählen “Eintrag hinzufügen…“.

Nun können Sie Ihren Eintrag bearbeiten: Bestimmen Sie einen Titel, einen Nutzernamen, eine URL, das aktuelle Passwort usw. Wenn Sie einige der Felder nicht benötigen, lassen Sie diese einfach frei und klicken anschließend auf [OK].

Hier sehen Sie einen Eintrag eines passwortgesicherten Dokumentes, dessen Titel „KeePass Doc Passwort“ ist.

Sie werden Ihren neuen Eintrag in der Passwortliste nun sehen.

Speicherung der Datenbank

Sie speichern die Datenbank ab, indem Sie auf die “Speichern” Schaltfläche in der Symbolleiste klicken. Da Sie die Datenbank zum ersten Mal abspeichern, müssen Sie nun einen Speicherort auswählen, an dem die Datenbank gelagert werden soll.

Anwendung der KeePass Einträge

Dieser Abschnitt beinhaltet Schritte, wie Sie KeePass für zwei Fälle anwenden können: Die Anwendung für URLs mit Loginformularen sowie die Anwendung für passwortgesicherte Dokumente.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Einträge nun zu nutzen. Sie können beispielsweise den Nutzernamen des Eintrages in die Zwischenablage von Windows kopieren. Wenn Sie den Nutzernamen kopiert haben, können Sie ihn in einem anderen Programm Ihrer Wahl wieder einfügen. Das gleiche gilt auch für das Kopieren von Passwörtern.

Alternativ können Sie Felder in andere Fenster verschieben, indem Sie diese mit der linken Maustaste auswählen, festhalten und letztendlich verschieben.

KeePass kann auch die von Ihnen angegebene URL öffnen. Um dies zu tun, klicken Sie „URL(s) – URL(s) öffnen“ im Context-Menü. KeePass wird nun Ihren Standardbrowser starten und die angegebene URL öffnen.

Anwendung von KeePass für URLs mit Loginformularen

Schritt 1: Starten Sie KeePass in Ihrem Startmenü.

Schritt 2: Geben Sie Ihr Masterpasswort ein.

Schritt 3: Das Hauptfenster von KeePass wurde geöffnet.

Schritt 4: Öffnen Sie die URL aus Ihrem KeePass Hauptmenü heraus.

Schritt 5: KeePass wird Ihren Standardbrowser starten und die angegebene URL öffnen.

Schritt 6: Kopieren Sie den Nutzernamen aus der KeePass Konsole heraus und fügen Sie ihn im Browser ein. Nun kopieren Sie Ihr Passwort ebenfalls aus der KeePass Konsole heraus und fügen es im Loginformular im Browser ein so wie es in den unten stehenden Bildern demonstriert wird.

Schritt 7: Klicken Sie auf “Senden” in dem Loginformular. Die korrekten Zugangsdaten werden an die URL geleitet.

Anwendung von KeePass für passwortgesicherte Dokumente

Folgen Sie die Schritte 1 bis 3, die zuvor erwähnt wurden, um in das KeePass Hauptmenü zu gelangen.

Schritt 1: Wenn der Anwender ein passwortgesichertes Dokument zu öffnen versucht, wird er aufgefordert, das Passwort einzugeben.

Schritt 2: Wählen Sie den Eintrag für passwortgesicherte Dokumente im KeePass Hauptmenü aus und kopieren Sie das Passwort.

Schritt 3: Fügen Sie das Passwort in das Abfragefenster ein und das Dokument wird geöffnet, ohne sich an das richtige Passwort überhaupt erinnern zu müssen.

Zusammenfassung

Obwohl wir die wichtigsten Features von KeePass hier präsentiert haben, unterstützt das Programm weitere tiefergehende Features wie zum Beispiel die Verschlüsselung der Datenbank durch eine Schlüsseldatei, die Nutzung einmaliger Passwörter durch TAN Listen, das auto-typing Feature (welches künstliche Tastendrücke für Sie in andere Fenster leitet), URL Field capabilities (unterstützt viele verschiedene Protokolle (nicht nur http) und unterstützt zudem die Windows Befehlszeile) sowie ein ansprechendes Erweiterungspotential.

Advertisements