Schlagwörter

Um die integrierte Kommunikation in Unternehmen weiter zu verbessern, bietet Microsoft ab sofort für seine Partner und Unternehmenskunden das Skype Operations Framework (SOF) an. Die Vorstellung erfolgte im Rahmen der Worldwide Partner Conference (WPC), die derzeit in Toronto/Kanada stattfindet.

SOF für alles rund um Skype for Business

Das Skype Operations Framework (SOF) ist eine umfassende Sammlung von Best Practices, Anleitungen und Tools für eine verlässliche und kosteneffiziente Kommunikation mit Skype for Business Online. SOF unterstützt den gesamten Lebenszyklus von Skype for Business: angefangen bei der Planung über die Auslieferung bis hin zu Support im laufenden Betrieb. Für jede dieser Phasen stellt SOF spezielle Tools bereit, die Partner und Unternehmen bei der Implementierung von Skype for Business unterstützen.

„Am Beispiel von unserem Kunden Velux können wir sehr gut beobachten, wohin die Reise geht“, kommentiert Ellen Kuder, Skype for Business Lead bei Microsoft Deutschland. „Seit mehr als einem Jahr stehen dort die Telefone still. Stattdessen kommuniziert das Unternehmen über alle Länder- und Zeitgrenzen hinweg mit Partnern und Kunden über Skype for Business und wandelt sich so zu einer voll vernetzten Organisation.“

Übertragung und Übersetzung von Meetings mit Skype for Business

Skype for Business mit PSTN Conferencing ist mittlerweile weltweit in 92 Ländern verfügbar, darunter auch in Deutschland. Noch in diesem Jahr soll hier zudem PSTN Calling ausgerollt werden.

In den USA sowie Großbritannien kann das Add-On für Cloud PBX-Anlagen bereits jetzt genutzt werden. In Verbindung mit dem Cloud-Betriebssystem Azure sowie Bing und Cortana hat Microsoft auf der Worldwide Partner Conference für Office 365-Kunden für Ende 2016 eine Preview von automatischen Transkriptions- und Übersetzungsfunktionen in Skype Meeting Broadcast angekündigt.

Facebook will mit Office 365 das produktivste Unternehmen der Welt werden

Facebook gehört zu den jüngsten Kunden von Office 365. Das soziale Netzwerk will damit zum produktivsten Unternehmen der Welt werden, wie CIO Tim Campos auf der WPC feststellte. Das soziale Netzwerk wird weltweit mehr als 13.000 Mitarbeiter mit der Produktivitätssuite Office 365 ausstatten. Dafür sprechen aus Sicht von Facebook vor allem die mobilen, geräte- und plattformagnostischen sowie sicheren Tools.

Advertisements