Ab 1. November 2016 wird Dynamics 365 verfügbar sein. Das hat Takeshi Numoto, Corporate Vice President, Microsoft Cloud & Enterprise in seinem heutigen Blogpost angekündigt. Weitere Details zu den Neuerungen können Sie noch heute Abend ab 20:30 Uhr im Livestream der Keynote von Scott Guthrie, Executive Vice President, Microsoft Cloud and Enterprise Group, auf dem Summit 2016 sehen.

Die nächste Generation intelligenter Business Apps aus der Cloud

Mit Dynamics 365 will Microsoft Unternehmen mithilfe von Automatisierung und Machine Learning-Algorithmen helfen, ihre Herstellungs- und Lieferketten-Prozesse weiter zu verbessern, den Kundendienst effizienter und den Vertrieb effektiver zu gestalten, um damit schließlich für ein noch besseres Kundenerlebnis zu sorgen. Dazu bietet die Plattform etwa Analysen zu Kaufabsichten und Stimmungen der Kunden oder Up-Selling und Cross-Selling-Features.

Die intelligenten Fähigkeiten lassen sich zudem durch zusätzliche Apps erweitern, die auf bestimmte Fachbereiche zugeschnitten sind. So bietet beispielsweise die neue Analyse-App Dynamics 365 for Customer Insights einen Rundumblick auf die Kundenmeinungen, indem sie Daten von Microsoft mit anderen gängigen CRM- und ERP-Systemen, Social Media- und IoT-Daten verknüpft und daraus eine Übersicht erstellt, die gleichzeitig automatisch konkrete Handlungsempfehlungen für Kundenbindungsmaßnahmen gibt.

Microsoft AppSource: Wachsendes Angebot von Microsoft Partnern

Dynamics 365 ermöglicht es Geschäftskunden über das neue Microsoft Common Data Model zudem, die Funktionalität ihrer Lösung mit eigenen Entwicklungen zu erweitern und auf die individuellen Anforderungen anzupassen. So können Unternehmen beispielsweise mit PowerApps spezifische interne Apps bauen, um konkrete Workflows zu vereinfachen.

Auch Microsoft Partner nutzen die neuen Möglichkeiten, um neue Lösungen und Apps zu entwickeln und über Microsoft AppSource anzubieten. Seit dem Launch im Juli dieses Jahres sind mehr als 100 neue branchenspezifische Geschäftslösungen zu dem bereits bestehenden Angebot hinzugekommen. Diese können Kunden kostenlos testen und bei Interesse erwerben. Und die Auswahl an Software-as-a-Service-Anwendungen von Microsoft Partnern – von Datenanalysen über Finanz- und HR-Tools bis hin zu Marketing- oder Vertriebs-Apps – wächst weiter.

Weitere Informationen finden Sie hier:

 

Advertisements