Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) setzt auf Office 365 Deutschland, die Office 365-Lösung, die seit Januar 2017 aus der Microsoft Cloud Deutschland (MCD) verfügbar ist. Im Rahmen der Zusammenlegung der bislang sechs Unternehmensstandorte am neuen Hauptsitz in Frankfurt modernisiert der Finanzdienstleister die Arbeitsplätze seiner Mitarbeiter sowie die Konferenzräume. Zudem ersetzt Skype for Business bei der DVAG die traditionelle stationäre Telefonanlage und erleichtert somit die standortübergreifende Kommunikation. Die Cloud sorgt für eine bessere Zusammenarbeit von Innen- und Außendienst wie auch zwischen den DVAG-Mitarbeitern und ihren Kunden und vereinfacht den Betrieb der IT-Infrastruktur. „Mit Office 365 aus der Microsoft Cloud Deutschland realisieren wir den Arbeitsplatz der Zukunft und erfüllen gleichzeitig unsere strengen Datenschutz- und Compliance Richtlinien“, sagt Christian Glanz, Vorstand IT und Betrieb bei der DVAG.

Der Finanzsektor steht vor besonderen Herausforderungen, wie eine aktuelle Studie von Techconsult im Auftrag von Microsoft zeigt. Die Branche ist weitgehend gesättigt und durch die zunehmende Globalisierung der Finanzmärkte einem hohen Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Das erfordert Verschlankungen, technisch-organisatorische Umstrukturierungen und Kosteneinsparungen bei gleichzeitig immer anspruchsvolleren Kunden.

Techconsult: Cloud unterstützt effiziente Geschäftsprozesse
Mit der Cloud lassen sich Geschäftsprozesse effizienter durchführen, schreibt Techconsult. Sie ist der „Schlüssel eines erfolgreichen Finanzunternehmens“. Dabei muss die Cloud aber in der Lage sein, die beherrschenden Themen der Branche befriedigend zu lösen: Datenschutz und -sicherheit sowie Mobilität und Teamarbeit. Nahezu jeder Finanzdienstleister (97 Prozent) räumt den Sicherheitsfragen oberste Priorität ein, für drei von vier Unternehmen sind die mobile Nutzung von Produktivitäts-Suites sowie der mobile Zugriff auf Daten wichtige Kriterien bei der Auswahl der Bürosoftware.

Das führt die Branche zunehmend zu Office 365: Bereits 23 Prozent der befragten Finanzdienstleister nutzen Produktivsoftware aus der Cloud, ein guter Teil davon Office 365. Neben den gängigen Funktionen von Word, Excel und Outlook schätzt die Branche vor allem die Möglichkeit des mobilen Zugriffs sowie die Video- und Analytics-Funktionen. Über sie lassen sich in der Praxis Effizienz und Produktivität um durchschnittlich 25 Prozent steigern und dabei gleichzeitig die Kosten um 23 Prozent reduzieren.

Allerdings, so stellt Techconsult im Rahmen der Studie fest, hat knapp ein Drittel der Befragten aus dem Finanzsektor (32 Prozent) noch weiteren Informationsbedarf zu Office 365 Deutschland, etwa zu Datenschutz und Datensicherheit. Antworten darauf liefern die Analysten gleich mit, denn Finanzdienstleister benötigen ein Höchstmaß an Datensicherheit – mit Office 365 Deutschland bedient Microsoft diese Anforderung. „Durch die Speicherung der Daten in einem deutschen Rechenzentrum unter der Datentreuhänderschaft von T-Systems wird dies gewährleistet“, unterstreicht Techconsult.

DVAG: Über vier Jahrzehnte IT-Erfahrung
Die Deutsche Vermögensberatung AG ist bereits seit mehr als vier Jahrzehnten in der Finanzbranche tätig. Unternehmensgründer Dr. Reinfried Pohl erfand in den Gründungsjahren die Allfinanzberatung und schuf damit das neue Berufsbild des Vermögensberaters. Das Unternehmen machte im Jahr 2016 gut 1,3 Milliarden Euro Umsatz und betreut rund sechs Millionen Kunden. Mit der Entscheidung für Office 365 Deutschland verbindet die DVAG das Ziel, den „Arbeitsplatz der Zukunft“ für seine Mitarbeiter zu schaffen, wie Christian Glanz, Vorstand IT und Betrieb bei dem Finanzdienstleister, erklärt. „Der hängt nicht nur an moderner Hardware, sondern braucht auch eine homogene IT-Struktur mit der richtigen Software.“

 

„Gleichzeitig benötigten wir einen Ersatz für unsere Telefonanlage“, ergänzt Dirk Käs, Abteilungsdirektor IT-Services und Betrieb. „Eine reibungslose Kommunikation zwischen Innen- und Außendienst ist unabdingbar für gute Kundenberatung, sodass wir auf eine absolut zeitgemäße Lösung angewiesen sind.“ Mit Skype for Business hat die DVAG diesen Ersatz gefunden, der die Funktionen der alten Telefonanlage abdeckt, mit Videoconferencing und integrierten Chat-Möglichkeiten aber mehr bietet als diese. Neben der Unified Communication Lösung stattet die Deutsche Vermögensberatung AG die Konferenzräume mit Surface Hubs aus und ermöglicht so ganz neue Formen von Meetings.

Allein für die Entscheidung zur Microsoft Cloud Deutschland hat sich die DVAG mehrere Anbieter angesehen. „De facto erfüllt aber allein die Microsoft Cloud Deutschland unsere Anforderungen“, so Christian Glanz. „Nachdem wir unter anderem durch den Verkauf von Krankenversicherungen auch besonders schützenswerte Personendaten speichern, die Deutschland nicht verlassen dürfen, sind wir auf vollkommene Einhaltung aller Datenschutzauflagen angewiesen. Unsere Kunden können dank Microsoft Cloud Deutschland darauf vertrauen, dass ihre Daten bei uns in guten Händen sind.“

Menschliche Interaktion benötigt passgenaue digitale Werkzeuge
„Als Erfinder der Allfinanzberatung sind wir bis heute davon überzeugt, dass unsere Beratung ohne menschliche Interaktion nicht funktioniert. ‚Menschen brauchen Menschen‘, hat unser Firmengründer formuliert“, zieht Christian Glanz ein erstes Fazit. „Damit unsere Mitarbeiter unsere Kunden bestmöglich betreuen können, benötigen sie aber passgenaue digitale Werkzeuge. Und die haben wir mit den Microsoft-Anwendungen und der Microsoft Cloud Deutschland gefunden, die meiner Meinung nach momentan die sicherste Cloud ist, die man für Geld bekommen kann.“

Advertisements