Microsoft-Technologien für vernetztes Arbeiten bei ProSiebenSat.1

Schlagwörter

Medienkonzern gestaltet im Zuge seiner Digitalisierungsstrategie 5.000 moderne Arbeitsplätze mit Office 365 und Windows 10

Das Medienhaus ProSiebenSat.1 treibt seit Jahren die Digitalisierung und Vernetzung innerhalb des Konzerns voran. Nun richtet der Konzern aus Unterföhring seine IT-Infrastruktur neu aus und führt Office 365 aus der Microsoft Cloud für verstärkte Produktivität und eine bessere, interdisziplinäre Zusammenarbeit ein.
Weiterlesen

Advertisements

IoT leicht gemacht: Microsoft IoT Central erleichtert Unternehmen den Einstieg in das Internet der Dinge

Schlagwörter

Microsoft IoT Central ist ab sofort als Public Preview verfügbar. Mit der neuen Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung können Unternehmen vernetzte Produkte, Systeme und Maschinen effizient entwickeln, bereitstellen und zentral verwalten. So lässt sich vor allem die Komplexität beim Einstieg in das Internet der Dinge (IoT) verringern: Eine ausgewiesene Expertise für das Aufsetzen und Verwalten von Cloud-Infrastrukturen ist dafür nicht erforderlich. Gleichzeitig stellen Datenschutz und Sicherheitsfunktionen wie rollenbasierte Zugriffsrechte sicher, dass Unternehmen die volle Kontrolle über ihre Daten behalten. Die ganzheitliche IoT-SaaS-Lösung basiert auf Microsofts Cloud-Plattform Azure, auf der bereits etablierten Plattform-as-a-Service (PaaS)-Dienste für IoT-Szenarien zur Verfügung stehen.
Weiterlesen

Microsoft präsentiert erste Always Connected PCs

Schlagwörter

Neue Devices von HP und Asus kommen im schlanken Design und mit langer Akkulaufzeit

Auf der jährlichen Qualcomm Snapdragon Summit in Maui, Hawaii haben Microsoft und Qualcomm gestern zusammen mit den Hardware Partnern Asus und HP die ersten Always Connected PCs vorgestellt. Die beiden mobilen Devices kommen mit Qualcomm® Snapdragon™ 835 Prozessoren mit LTE-Modem, Windows 10 S und einer optimierten Version von Office 365. Weiterlesen

EU-Datenschutz-Grundverordnung ab 2018: Bei Verstößen drohen bis zu 20.000.000 Euro oder 4 Prozent des Jahresumsatzes Strafe

Schlagwörter

Die Marktforscher von Gartner gehen davon aus, dass mehr als die Hälfte aller Unternehmen weltweit die Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zum Stichtag 25. Mai 2018 nicht einhalten können. Laut einer aktuellen Studie von IDC haben 44 Prozent der befragten Organisationen noch keine konkreten Maßnahmen zur Erfüllung der DSGVO-Anforderungen gestartet. Ab dem 25. Mai 2018 drohen bei Verstößen gegen die Verordnung Strafen: Die maximale Geldbuße beträgt ohne weitere Übergangsfristen 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes im vorangegangenen Geschäftsjahr – je nachdem, welcher Wert der höhere ist. Viele Unternehmen fühlen sich von den neuen Bestimmungen überfordert und sind sich unklar darüber, was sie für die Umsetzung tun müssen. Um ihnen die Erfüllung der DSGVO-Anforderungen zu erleichtern, stellt Microsoft eine Reihe von kostenlosen Werkzeugen zur Verfügung: Die DSGVO-Einschätzung ist ein Online-Selbsteinschätzungstool, das Unternehmen einen schnellen Überblick gibt, wie gut sie auf die Verordnung vorbereitet sind. Als Unterstützung für Microsoft Partner dient die ausführliche Microsoft-DSGVO-Einschätzung (PDF) – ein umfassender Leitfaden, mit dem Partner ihre Kunden bei der Vorbereitung auf die DSGVO begleiten können. Der GDPR Activity Hub ist ein Open-Source-Projekt auf GitHub, das ein Starter Kit mit Tools und Dokumenten bietet, mit dem Unternehmen ein zentrales DSGVO-Management aufsetzen können.  Weiterlesen

Deutsche Vermögensberatung AG setzt für den „Arbeitsplatz der Zukunft“ auf Office 365 Deutschland

Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) setzt auf Office 365 Deutschland, die Office 365-Lösung, die seit Januar 2017 aus der Microsoft Cloud Deutschland (MCD) verfügbar ist. Im Rahmen der Zusammenlegung der bislang sechs Unternehmensstandorte am neuen Hauptsitz in Frankfurt modernisiert der Finanzdienstleister die Arbeitsplätze seiner Mitarbeiter sowie die Konferenzräume. Zudem ersetzt Skype for Business bei der DVAG die traditionelle stationäre Telefonanlage und erleichtert somit die standortübergreifende Kommunikation. Die Cloud sorgt für eine bessere Zusammenarbeit von Innen- und Außendienst wie auch zwischen den DVAG-Mitarbeitern und ihren Kunden und vereinfacht den Betrieb der IT-Infrastruktur. „Mit Office 365 aus der Microsoft Cloud Deutschland realisieren wir den Arbeitsplatz der Zukunft und erfüllen gleichzeitig unsere strengen Datenschutz- und Compliance Richtlinien“, sagt Christian Glanz, Vorstand IT und Betrieb bei der DVAG. Weiterlesen

IoT-Temperatursensor trackle: Digitale Familienplanung mit der Microsoft Cloud Deutschland

Schlagwörter

,

Natürliche, digitale Familienplanung mit dem Internet der Dinge: Das Wearable trackle erfasst über Nacht die Körperkerntemperatur und überträgt die Daten drahtlos über die Microsoft Cloud Deutschland an eine App. So können Frauen ganz einfach und vor allem zuverlässig ihr fruchtbares Zeitfenster identifizieren – für Familienplanung oder Verhütung. Das IoT-Start-up trackle aus Bonn gilt als Vorreiter in der Gesundheitsbranche, in der die Privatsphäre der Nutzer und der Schutz sensibler Daten besonders erfolgskritisch sind. Weiterlesen

Microsoft Azure Deutschland erhält Testat nach C5-Prüfstandard des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik für die Microsoft Cloud Deutschland

Schlagwörter

Microsofts Cloud-Plattform Azure Deutschland erhält ein Testat nach dem Anforderungskatalog „Cloud Computing Compliance Controls Catalogue“ (C5), der vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entworfen wurde. Im Rahmen des regelmäßigen Audits wurde aktuell für Azure Deutschland ebenfalls die Cloud Controls Matrix (CCM) der Cloud Security Alliance (CSA), die Trust-Prinzipien – Sicherheit, Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit – der Service Organization Controls (SOC) und die Wirksamkeit der implementierten Kontrollen (Prüfung nach Typ II) attestiert. Weiterlesen

IoT für alle: Microsoft erleichtert Vernetzung, Steuerung und Absicherung von Industrie-4.0-Lösungen in der Cloud

Schlagwörter

,

Microsoft arbeitet seit 2013 an dem OPC UA-Interoperabilitätsstandard, um Millionen von Anwendungen und Industrieanlagen, die mit OPC UA kompatibel sind, cloudfähig zu machen und damit effizienter, flexibler und zentral steuern zu können. Das führt zu kürzeren Reaktionszeiten für Wartungsarbeiten, weniger Verwaltungsaufwand und niedrigeren Kosten im laufenden Betrieb. Zusätzlich erleichtern die OPC UA-kompatiblen Telemetriedaten, die in die Cloud geschickt werden, die Umsetzung von Industrie-4.0-Szenarien, wie vorausschauende Wartung oder Prozessautomatisierung mit Hilfe von Machine Learning, Robotik und künstlicher Intelligenz. Und das selbst, wenn die Maschinen quer über den Globus verteilt sind. Die Cloud-Konnektivität ermöglicht schnellere geschäftskritische Erkenntnisse, auf deren Basis bestehende Prozesse verbessert und neue Geschäftsmodelle entwickelt werden können. Microsoft hat kürzlich der OPC Foundation einen OPC UA Global Discovery Server (GDS) und Client zur Verfügung gestellt und den Quellcode nun als Open Source auf GitHub veröffentlicht.
Der GDS managt die OPC UA Server-Konfigurationen und zentralisierte Erkennung und ermöglicht eine automatisierte Zertifikatsverwaltung. Der manuelle Austausch von Zertifikaten entfällt. Die Azure IoT Suite Connected Factory Preconfigured Solution und das Industrial IoT Starter Kit unterstützen Unternehmen zudem beim Einstieg in cloudbasierte IoT-Lösungen.

Weiterlesen

Microsoft auf der SPS IPC Drives: Vorkonfigurierte Lösungen erleichtern Einstieg in die digitale Fabrik

Schlagwörter

, , ,

IT entwickelt sich in der Fertigungsindustrie immer weiter zum Wachstums- und Produktivitätstreiber. Immer mehr klassische Industrieunternehmen fragen nach Cloud-Plattformen für Projekte rund um das Internet der Dinge (IoT) und künstliche Intelligenz (KI). Microsoft stellt ab heute auf der Automatisierungsmesse SPS IPC Drives in Halle 6-350 in Nürnberg gemeinsam mit Kunden und Partnern Automatisierungslösungen basierend auf der Cloud-Plattform Microsoft Azure in der Fertigung vor. Weiterlesen